Wetter:

Appell der Imker in Varel:

Bienen brauchen jetzt Weiden-Pollen


VAREL
   |   
17.03.2017
[0]

« zurück weiter »

Varel. Imker aus Varel haben jetzt eindringlich darauf hingewiesen, dass gerade jetzt die ausfliegenden Bienen auf frühe Pollen und Blüten angewiesen sind, um ihre Brut in den Bienenstöcken mit Eiweiß zu versorgen. Mit Sorge nehme man deshalb zur Kenntnis, dass viele Pollen tragenden Bäume und Büsche wie Weiden am Rand der Stadt bereits weggeschnitten würden, konkret beispielsweise in Büppel, am Flachsweg und an der Leke.
„Die Imker und ihre Bienen haben ohnehin viele Probleme“, berichtet Amir Hajikhodaverdi-khan stellvertretend für die Bienenzüchter: „Varoa-Milben, Pestizide, Faulbrut und so weiter.“ Deshalb wolle man die Öffentlichkeit, aber auch die verantwortlichen Behörden auf den Missstand fehlender Blütenpollen aufmerksam machen. Es gebe etwa 40 Bienenvölker im südlichen Stadtgebiet, deshalb ergeht die eindringliche Bitte der Bienenzüchter: „Schneiden Sie Ihre Weiden erst nach der Blüte zurück.“


Autor: Michael Tietz



Leserkommentare

1 Kommentar | Erstelle einen Kommentar

Klaus Scholz 17.03.2017 10:29
Es ist an der Zeit die Gärten wieder naturnaher zu Gestalten! Auch Wildbienen gehören Geschützt ! Leider haben Sie keine Lobby,man denke nur ans ERBGUT. Antworten

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web