Wetter:

Gottesdienst in der Schloßkirche am 19. Februar

Bischof führt Pfarrer Dirk Strobel ins Amt ein


VAREL
   |   
11.02.2017
[0]

« zurück weiter »

Varel. Im Terminkalender von Jan Janssen, Bischof der Evangelischen Kirche in Oldenburg, ist der Sonntag, 19. Februar, fest eingetragen: 10 Uhr, Einführung Pfarrer Dirk Strobel, Schloßkirche Varel. Am nächsten Sonntag also wird Varels neuer Pastor offiziell ins Amt eingeführt.
Dirk Strobel, der mit seiner Frau Karen aus Mainz angereist ist, hat sich in der Stadt zwischen Wald und Meer bereits eingelebt. Ende Januar hat das Paar das Pfarrhaus am Tweehörnweg 100 bezogen, am 1. Februar war offizieller Dienstantritt, und danach hat Dirk Strobel schon an Dienstbesprechungen, Sitzungen der Ausschüsse des Gemeindekirchenrates und auch des Vorstandes teilgenommen. Seinen ersten „eigenen“ Gottesdienst in der Schlosskirche wird er am 12. März halten. Auf der dortigen Kanzel steht er dann bereits das dritte Mal nach den ersten beiden Predigten während des Vorstellungsgottesdienstes und während des Einführungsgottesdienstes. Dazu kommen weitere Gottesdienste schon im Februar im Altersheim Simeon und Hanna.

Pfarrer Dirk Strobel besetzt die Pfarrstelle V und folgt hier auf die Pfarrerin Elke Andrae, die zur Christusgemeinde in Oldenburg und in die Leitung der Telefonseelsorge gewechselt ist. Mehr als ein Jahr lang war die Stelle vakant, eine Zeit, in der sich die Pfarrer Martin Kubatta und Tom O. Brok die seelsorgerische Arbeit im Bezirk der Schlosskirche teilten. Mit Dirk Strobel ist das fünfköpfige Pfarrerteam nunmehr wieder komplett.
Der neue Pfarrer ist nicht nur in der hiesigen Kirchengemeinde aktiv. Die Stelle ist geteilt, 50 Prozent fallen in die Altenheimseelsorge im Kirchenkreis Friesland-Wilhelmshaven. Der 52-jährige Theologe war vor seinem Wechsel nach Varel Stadtjugendpfarrer in Mainz. Dirk Strobel ist im Raum Frankfurt aufgewachsen, hat dort sowie in Marburg und München Th ologi studiert, war Vikar im hessischen Jugenheim und später Pfarrer an verschiedenen Standorten im Rhein-Main-Gebiet. Fünf Jahr lang war er außerdem Auslandspfarrer der Evangelischen Kirche Deutschland in Nordengland.



Autor: W Mueller



Leserkommentare

Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web