Wetter:

Mehr als 1200 Schüler bei Abfallsammlung

Frühjahrsputz in der Natur hat begonnen


VAREL
   |   
24.03.2017
[0]

« zurück weiter »

Varel. Unter blauem Himmel und strahlender Sonne wurde am Freitagmorgen in Varel der Startschuss für den diesjährigen Frühjahrsputz in Natur und Landschaft gegeben. Um neun Uhr begrüßten Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Birgit Ahlers, die für die Stadt den Frühjahrsputz organisiert, einige hundert Schülerinnen und Schüler beim Weißen Tor am Waldeingang an der Windallee.

Wagner sprach allen Beteiligten, sowohl den Kindern und Jugendlichen als auch Lehrern und Eltern, seinen herzlichen Dank aus dafür, dass erneut in diesem Maß eine Naturputzaktion auf die Beine gestellt werden konnte. „Es ist toll zu sehen, wie ihr euch hier für die Umwelt einsetzt“, sagte Wagner – leider gebe es nach wie vor zu viele Zeitgenossen, die ihren Unrat in der Landschaft entsorgen würden. „In Varel gibt es insgemsamt mehr als 450 öffentliche Abfalleimer“, betonte der Bürgermeister, „die regelmäßig von den Mitarbeitern des Stadtbetriebes geleert werden. Der Bürgermeister appellierte an Kinder und Erwachsene gleichermaßen: „Bitte haltet unsere Umwelt sauber!“
Dann war der Start für die Sammelaktion freigegeben und die Schüler machten sich ausgerüstet mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern umgehend auf den Weg, um alles aufzulesen, was in Wald und Flur nichts verloren hat.      
Am Freitag sind mehr als 1.200 von insgesamt elf Vareler Schulen in verschiedenen Ortsteilen im Einsatz. Die Schulen aus dem Stadtzentrum konzentrieren sich auf den Vareler Wald, die Kinder der Hafenschule befreien die Randbereiche des Hafens und den Groden von herumliegendem Abfall, auch die Klassen der Grundschulen in Langendamm und Büppel sind in der Umgebung der Schulen unterwegs.
Leider sei es in diesem Jahr nicht gelungen, einen Sponsor für den Naturputz zu gewinnen, teilte Gerd-Christian Wagner mit. Mit dem Sponsorenzuschuss war den teilnehmenden Schulen in den Vorjahren stets eine kleine finanzielle Anerkennung für die Klassenkassen zugeflossen. „Wir hoffen, dass wir für das nächste Jahr wieder Unterstützung durch ein Vareler Unternehmen bekommen“, so der Bürgermeister.    

Für den Aktionstag am Samstag, 25. März, haben insgesamt 13 Vereine sowie Einzelpersonen ihre Bereitschaft zur Teilnahme am Naturputz angekündigt, etwa 160 Personen werden dabei unterwegs sein. Wie immer stellt der Stadtbetrieb Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung und holt die gesammelten Abfälle später ab. Wer noch kurzfristig am konzertierten Naturputz teilnehmen möchte, kann sich noch mit Birgit Ahlers von der Stadtverwaltung in Verbindung setzen unter 04451/126262. 

Autor: Michael Tietz



Leserkommentare

1 Kommentar | Erstelle einen Kommentar

klaus Scholz 26.03.2017 18:14
Ein Lob und Dank den Leuten die Zeit opfern für so eine Aktion!Meinen besonderen Dank gilt der Jugend,schön das Sie sich Zeit nehmen für die Umwelt,weiter SO!Auch Dank an die Stadt. Antworten

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web