Wetter:

Zuschuss für 3. Bauabschnitt – Baubeginn im nächsten Jahr

Millionen vom Land für Umbau im Krankenhaus Sanderbusch


SANDE
   |   
17.11.2016
[0]

Sande/Varel. Das Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch (eine Einrichtung der Friesland Kliniken) erhält vom Land Niedersachsen im nächsten Jahr drei Millionen Euro für die Umsetzung des 3. Bauabschnitts. Mit insgesamt 17 Millionen Euro der förderfähigen Baukosten von 17,2 Mio. Euro fördert das Land den nunmehr dritten Bauabschnitt.

Im nächsten Jahr wird die Umsetzung des neuen Bauabschnitts in Angriff genommen und so die Reorganisation der Pflege umgesetzt. Eine Erweiterung von Patientenzimmern um sanitäre Einrichtungen und die Zentralisierung der Diensträume sind unter anderem geplant. Auf drei Etagen werden in einem Neubau an der Südseite zudem insgesamt 63 zusätzliche Betten verfügbar sein. „Wir freuen uns sehr, dass der Bauabschnitt im nächsten Jahr nun zügig beginnen kann. Dadurch wird die Raumstruktur optimiert und wir können unseren Patienten eine noch bessere medizinische und pflegerische Versorgung bieten“, so Frank Germeroth, Geschäftsführer der Friesland Kliniken.

Durch die neue Gebäudestruktur werden insbesondere die Wege zu den Patientenzimmern verkürzt, so dass mehr Zeit für die Pflege vorhanden ist. Zudem ermöglichen moderne Sanitärräume in allen Zimmern optimierte Hygienebedingungen. Der 3. Bauabschnitt ist eine konsequente Fortführung der im Jahr 2010 begonnenen Sanierungsarbeiten, die bereits zu mehr Platz, Komfort und besseren medizinischen Möglichkeiten geführt haben.

 „Mit dem 3. Bauabschnitt wird die Modernisierung weiter umgesetzt und das Nordwest-Krankenhaus für die Zukunft gestärkt. Das ist entscheidend für die Gesundheitsversorgung in unserer Region“, betont Landrat Sven Ambrosy.

Auch das St. Johannes-Hospital in Varel als zweites Haus der noch jungen Einrichtung Friesland-Kliniken wird entsprechend aufgestellt. „Aktuell werden die erforderlichen Investitionen und baulichen Maßnahmen für das St. Johannes-Hospital erarbeitet und entsprechende Förderanträge gestellt. Beide Häuser der Friesland Kliniken bieten somit zukünftig eine optimale, gesundheitliche Versorgung“, ergänzt Heinz Hoffstedde, Geschäftsführer der Friesland Kliniken.

Der Baubeginn für den 3. Bauabschnitt in Sanderbusch ist für Anfang 2017 geplant; die Bauzeit beträgt rund 5 Jahre.


Autor: REDAKTION



Leserkommentare

1 Kommentar | Erstelle einen Kommentar

klaus scholz 20.12.2016 20:18
Leute macht Euch stark für den Erhalt der Krankenhäuser. Gründet einen Verein,der die Häuser Unterstützt!Der Trend geht bundesweit zu immer größeren Häusern .In Steinfurt haben wir im letzten Augenblick das Haus retten können ,es gehört zur Uni Münster. Antworten

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web