Wetter:

Alfa Romeo bringt Sportlimousine an den Start:

Neue Giulia soll das „Cuore Sportivo“ neu beleben


VAREL
   |   
27.05.2016
[0]

« zurück weiter »
Der neue Alfa Romeo Giulia ist ab sofort bestellbar. Drei Ausstattungsversionen (Giulia, Super und Quadrifoglio) stehen den Kunden zur Wahl – grundsätzlich alle mit Hinterradantrieb.
Die neue Sportlimousine Giulia steht für die Neuausrichtung der Marke, die Kraft aus ihrer über ein Jahrhundert zurückreichenden Tradition schöpfen möchte. So soll der neue Alfa Romeo Giulia Emotionen wecken und Fahrvergnügen bieten. Zu seinen Stärken sollen präzise Lenkung, spontanes Ansprechverhalten des Motors und kurze Schaltwege zählen. Die Auswahlmöglichkeit aus Hinterrad- oder Vierradantrieb ist nicht nur ein Tribut an die Wurzeln von Alfa Romeo, sondern auch eine technologische Lösung, die hohe Fahrleistungen ermöglicht.
Der neue Giulia zeigt charakteristische Merkmale italienischen Designs: harmonische Proportionen, stilistische Geradlinigkeit und hohe Materialqualität bei den Oberflächen. Seine Proportionen sind Ausdruck des technischen Layouts. Kernelemente sind die Gewichtsverteilung von 50:50 und der Hinterradantrieb. Um das Fahrzeuggewicht optimal auszutarieren, sind Motor und wichtigste mechanische Komponenten zwischen den Achsen platziert. Resultat sind kurze Karosserieüberhänge vorne und hinten, lange Motorhaube und vordere Kotflügel, ein nach hinten verlagertes Passagierabteil sowie ausgeprägte hintere Kotflügel, die den Hinterradantrieb betonen. Dieses Layout führt zum längsten Radstand im Segment, kombiniert mit vergleichsweise kompakten Abmessungen.
Derselben Strategie folgt auch das Innenraumdesign. Armaturentafel und alle Bedienelemente sind auf den Fahrer ausgerichtet und sollen dem Cockpit die Anmutung eines „maßgeschneiderten Anzugs“ geben.

Als Antrieb dienen komplett neu entwickelte Motoren. Der Turbodiesel mit 2,2 Liter Hubraum steht in Deutschland in drei Leistungsstufen mit 136 PS, 150 PS sowie 180 PS zur Verfügung. Der Vierzylinder kann mit einem manuellen Sechsganggetriebe oder Achtgang-Automatik kombiniert werden. Das Topmodell Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio wird von einem V6-Benzinmotor mit Bi-Turbo-Aufladung angetrieben, der aus 2,9 Liter Hubraum 375 kW/510 PS produziert und mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe kombiniert ist.
Die Verwendung ultraleichter Werkstoffe wie Kohlefaser, Aluminium und Kunststoff-Verbundmaterial ermöglicht ein Leistungsgewicht von knapp drei Kilogramm pro PS beim ‚Quadrifoglio‘.
Für Komfort an Bord sorgt das aktive Fahrwerk – beim Topmodell mit elektronisch gesteuertem Hinterachsdifferenzial, das mit Hilfe einer Doppelkupplung das zur Verfügung stehende Drehmoment aktiv zwischen rechtem und linkem Rad aufteilt.
Die Preise für die neue Giulia beginnen bei 33.100 Euro.

Autor: dpp-AutoReporter/wp



Leserkommentare

Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web