Wetter:

Vorfall am Sonntagabend:

Polizei sucht Zeugen für Unfall auf A 29


ZETEL/SANDE
   |   
26.09.2016
[0]

« zurück weiter »
Zetel/Sande. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am späten Sonntagabend (25.9.) auf der A 29 zwischen Zetel und Sande in Fahrtrichtung Wilhelmshaven. Nach Angaben der Polizei war ein 22-jähriger Autofahrer aus Wilhelmshaven gegen 22.30 Uhr mit seinem Honda Civic auf dem Überholfahrstreifen unterwegs, nördlich von Zetel wollte er mehrere Fahrzeuge überholen. Plötzlich scherten aber zwei Fahrzeuge vom Hauptfahrstreifen auf die linke Spur aus, sodass der Fahrer des Honda gezwungen war, stark zu bremsen und sein Fahrzeug nach rechts zu lenken, um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei geriet er zunächst nach rechts in Berme neben der Fahrbahn, lenkte sein Fahrzeug wieder zurück auf den Hauptfahrstreifen und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich daraufhin mehrfach, geriet erneut in die Berme und kam schließlich im Graben des Seitenraumes an einem Wildschutzzaun zum Stehen. Der Fahrer blieb nach Polizeiangaben unverletzt, es enstand aber nicht unerheblicher Sachschaden. 
Ein dunkler Pkw, eines der beiden zuvor nach links ausgescherten Fahrzeuge, setzte seine Fahrt fort und entfernte sich damit unerlaubt vom Unfallort.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfallhergang schildern können. Sie möchten sich mit der Autobahnpolizei Oldenburg in Verbindung setzen unter Tel. 04402/9330.

Autor: Red



Leserkommentare

Noch keine Kommentare | Erstelle einen Kommentar

Wählen Sie den Suchtyp aus.
  • Website
  • Web