Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 17 November 2017 09:42

333. Zeteler Markt: Stimmungsvolle Eröffnung

geschrieben von Svea Bücker
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bürgermeister Heiner Lauxtermann während des Fassbieranstichs. Bürgermeister Heiner Lauxtermann während des Fassbieranstichs. Foto: Svea Bücker
Zetel. Zur Eröffnung des Zeteler Marktes haben sich auch in diesem Jahr wieder viele Zeteler und Marktbesucher versammelt. Zunächst stimmten der Feuerwehrspielmannszug Zetel-Neuenburg, die Mill-Rose Jazzband und die Showband Grabstede die Gäste auf den Markt ein. Dann eröffnete Bürgermeister Heiner Lauxtermann den Markt und bedankte sich bei den vielen Helfern und Beteiligten für ihr Engagement, sodass der 333. Zeteler Markt ein voller Erfolg wurde. Es folgten der obligatorische Fassanstich und der Freibier-Ausschank. Danach machten sich die Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft zum Marktrundgang unter abwechselnd starken Schauern und strahlendem Sonnenschein auf. Zum Abschluss der Eröffnung versammelten sie sich im Hankenhof zum Grünkohlessen. Dort sorgte Matthias Huber mit seinen plattdeutschen Witzen für Schenkelklopfer-Momente. Der Bürgermeister der Gemeinde Apen zeigte so, dass er nicht nur ein Händchen für Politik, sondern auch den nötigen Humor hat. Für die Überraschung des Tages sorgte der Bürgermeister Lauxtermann selbst. Zusammen mit Franky Joseph, seinen Kollegen aus den anderen Gemeinden und Landrat Sven Ambrosy schmetterte er „Hallelujah“ und „An Tagen wie diesen“ von den Toten Hosen.
Der Sonntag startete mit dem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt auf dem Ohrbült. Viele Geschäfte beteiligten sich am Tag der offenen Tür und um 14 Uhr war der offizielle Marktbeginn. Bei der zehnten Musikschau im Bayernzelt „Mit Pauken und Trompeten“ sorgte u.a. die Powerbrass Band Sudmerberg für ordentlich Stimmung. Von dem nasskaltem Wetter und leichtem Regen ließen sich die Marktbesucher nicht abschrecken. Bis spät in die Nacht waren die blinkenden Lichter der Fahrgeschäfte zu sehen.
Der Montag lockte zum Familientag und ermäßigten Preisen viele Kinder mit ihren Eltern an. Neben den zahlreichen süßen Köstlichkeiten, freuten sie sich über tolle Spielzeuge. Vor allem die vielen bunten Einhörner brachten in diesem Jahr die Kinderaugen zum Strahlen. Eine Woche vor Marktbeginn war zum Ärger des Marktausschusses das Fahrgeschäft „Crazy Maus“ abgesprungen. Doch die Lücke blieb dank Marktmeister Olaf Oetken nicht leer. Eingesprungen war die Familienachterbahn „Drachen“. Das traditionelle Feuerwerk am Abend rundete den Familientag ab.
Zum 333. Jubiläum gab es auch einige Besonderheiten zu entdecken. So zum Beispiel die Sonderausstellung in den neu eingerichteten Räumen am Ohrbült 8. Zu bestaunen gab es die Bilderausstellung „Gesichter“ von Fotodesigner Klaus Schreiber, Aufnahmen vom Zeteler Viehmarkt aus dem Jahre 1970, Modell des „Steiger Riesenrades“ mit 2,5 m Höhe gebaut aus ca. 20.000 Legosteinen und erste Modelle des „neuen“ Zeteler Markt Modells im Maßstab 1:87.
Highlight und Abschluss des Zeteler Marktes war erneut der Marktmittwoch mit dem Vieh- und Pferdemarkt. Vor allem die Kinder freuten sich über die zahlreichen niedlichen Tiere und hätten am liebsten eins mit nach Hause genommen. Zahlreiche Besucher von Nah und Fern ließen sich das Spektakel nicht entgehen. Und auch auf dem restlichen Festgelände ging es schon in alter Tradition am Vormittag los. In allen Festzelten wurde gefeiert und getanzt.
Gelesen 239 mal

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr