Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Montag, 24 Juli 2017 16:35

Oldtimer-IG Varel lädt zum 8. Treffen ein – Am 29. und 30. Juli

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Der Vareler Hafen bietet eine reizvolle Kulisse für Oldtimerfahrzeuge aller Epochen und Baureihen. Das schicke Ford T-Modell zog schon im letzten Jahr die Blicke der Besucher auf sich. Der Vareler Hafen bietet eine reizvolle Kulisse für Oldtimerfahrzeuge aller Epochen und Baureihen. Das schicke Ford T-Modell zog schon im letzten Jahr die Blicke der Besucher auf sich. Foto: Michael Tietz
Varel. Schicke herausgeputzte Automobilklassiker und das charmante Ambiente des Vareler Hafens – mehr braucht‘s nicht das nunmehr achte Treffen der Oldtimer-Interessengemeinschaft Varel an der Christiansburg und dem Kohlhof. Am Samstag, 29. Juli, sowie am Sonntag, 30. Juli, sind Oldtimereigner und Schaulustige herzlich zu einer Zeitreise durch die internationale Automobilgeschichte eingeladen.
Seit 1980 gibt es die Oldtimer-IG in Varel, die Premiere des eigenen Oldtimertreffens erlebte der Hafen im Jahr 2010 anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Vereins. Die Veranstaltung kam bei Teilnehmern und Besuchern so gut an, dass sich die Organisatoren spontan entschlossen, das Treffen in der Folge jedes Jahr im Sommer anzubieten. Und die Oldiefans kommen nach wie vor in Scharen – sowohl die, die ein eigenes Fahrzeug mitbringen und zeigen möchten, als auch die interessierten Besucher.
Ob Vorkriegsmodell oder kultiger Youngtimer – der Faszination „Altes Blech“ erliegen immer mehr Menschen in einer Zeit, in der im Zusammenhang mit zeitgenössischen Autos meist nur noch von Abgaswerten und Abstandsregeltempomat die Rede ist.
Alfa Romeo Giulia, BMW 507, Ford Granada, Opel Rekord, Borgward Isabella, Renault 4 und natürlich der VW Käfer: Ob man nun ein Kind der 50er, 70er oder 80er Jahre ist, beim Oldtimertreffen in Varel werden garantiert Erinnerungen wach. Die Gründungsmitglieder der Vareler Interessengemeinschaft waren anno 1980 ihrer Zeit im Grunde weit voraus: Fahrzeuge, die im Gründungsjahr vom Band liefen, sind mit nun 36 Jahren inzwischen selbst schon Oldtimer – erinnert sei hier beispielsweise an den Golf 1, an Ford Taunus, an Opel Commodore, Fiat Ritmo, BMW E12 oder Mercedes W 123.
Beim Oldtimertreffen am Vareler Hafen werden nicht nur die Fahrzeuge der Vereinsmitglieder zu sehen sein, auch viele befreundete Clubs und Oldtimer­eigner werden kommen. Rund 400 Vorkriegs- und Nachkriegsfahrzeuge werden erwartet. Schicke Autos – Roadster, Limousinen und Kleinwagenklassiker – wie auch Motorräder und Nutzfahrzeuge aus vielen verschiedenen Baujahren und von vielen Herstellern. Gerade die Nutzfahrzeuge, etwa alte Lastwagen und Zugmaschinen, haben bei der Oldtimer-IG Varel ihren festen Platz. Und auch Lanz Bulldog, Fendt Dieselross und Co. gehören zu einem richtigen Oldtimertreffen dazu. Historische Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge wie das Borgward-LF 8, das Eigentum des gastgebenden Vereins ist, werden ebenfalls ausgestellt.
Auch die Vareler Automobilbau-Historie wird beleuchtet: Eine Attraktion wird der Hansa P8/26 aus dem Baujahr 1924 sein, den der Heimatverein Varel einst gekauft und nach einer umfassenden Restaurierung öffentlich vorgestellt hatte. Das edle Fahrzeug aus Vareler Produktion ist voll funktionsfähig und erinnert an die „goldenen 20er Jahre“ des Vareler Automobilbaus.
Die Fahrzeuge werden übrigens nicht nur stehen – am Vareler Hafen herrscht am Oldtimerwochenende ein reges Kommen und Gehen, so dass immer wieder auch verschiedene Fahrzeuge in Aktion zu hören und sehen sind. Alle mit einem Oldtimer anreisenden Gäste erhalten eine Plakette. Der Eintritt zum Oldtimertreffen ist frei. Für die Beköstigung der Besucher wird in vielerlei Form mit Kaffee und Kuchen, Deftigem vom Grill oder verschiedenen Eisvariationen gesorgt sein.

Beginn des Treffens ist am Samstag um 12 Uhr, am Sonntag schon um 10 Uhr – während dieser Zeit wird die Straße Christiansburg/Am Kohlhof gesperrt sein. Die Firmen BFT-Markt in der Hafenstraße und die Firma Deharde Maschinenbau, Am Hafen, stellen freundlicherweise für die Besucher ihre Parkplätze zur Verfügung.

Gelesen 325 mal Letzte Änderung am Montag, 24 Juli 2017 16:49

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr