Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Donnerstag, 08 Februar 2018 13:44

Hund spürt vermisste 79-Jährige auf

geschrieben von Redaktion
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Symbolfoto Polizeimeldung Symbolfoto Polizeimeldung
Varel. Einem aufmerksamen Jagdpächter und dessen Hund ist es zu verdanken, dass eine demenzkranke und offenbar orientierungslose Frau am gestrigen Mittwochabend weitgehend unversehrt gefunden werden konnte, nachdem der Ehemann die 79-Jährige am Nachmittag bei der Polizei als vermisst gemeldet hatte.
Gegen 16.20 Uhr hatte der besorgte Mann die Beamten darüber informiert, dass seine demenzkranke Frau etwa 45 Minuten zuvor das Haus verlassen habe und noch nicht zurückgekehrt sei. Aufgrund der frostigen Temperaturen und des Alters der Vermissten wurde nicht lange gezögert, die Polizei leitete sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Dabei waren neben drei Funkstreifenwagenbesatzungen der Polizei Varel zwölf Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei, ein Personenspürhund sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz, ferner wurde eine Rundfunkdurchsage veranlasst.

Die Kombinationsgabe eines Vareler Jagdpächters war schließlich entscheidend: Der Mann hatte am Nachmittags eine Frau auf einem seiner Felder laufen sehen, was aber nicht weiter ungewöhnlich war, da dort häufiger Spaziergänger unterwegs sind. Als er am Abend aber den Hubschrauber in der Nähe hörte, erinnerte er sich wieder an die Frau auf dem Feld und erkundigte sich bei der Polizei nach einem möglichen Zusammenhang, der ja auch bestätigt wurde. Da bereits einige Stunden vergangen waren, konnte der Jagdpächter keine genauen Angaben mehr zum momentanen Aufenthaltsort der vermissten Dame machen. Er machte sich aber selbst gemeinsam mit seinem Hund sofort auf den Weg zu der Stelle, an der er die Frau etwa zwei Stunden zuvor gesehen hatte.
Sein Jagdhund war es letztlich, der die Frau tatsächlich auf einer Weide im Gras liegend entdeckte. Der Mann informierte sofort die Polizei. Die 79-Jährige konnte kurz darauf zwar mit leichter Unterkühlung, ansonsten aber wohlbehalten, von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht werden.
Die Polizei sprach dem couragierten Anrufer ihren ausdrücklichen Dank aus: Er habe den Ernst der Lage umgehend erkannt, sich an die Polizei gewandt und durch seinen motivierten Einsatz schließlich das Auffinden der Vermissten ermöglicht.

Gelesen 5225 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 08 Februar 2018 14:11

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr