Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
 
Freitag, 19 Mai 2017 12:15

Darf Famila-Gastronomie bald draußen Tische aufstellen?

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bislang dürfen die Gastronomen außen vor dem Gebäude keine Sitzplätze anbieten. Deren Kunden wünschen das aber. Bislang dürfen die Gastronomen außen vor dem Gebäude keine Sitzplätze anbieten. Deren Kunden wünschen das aber. Foto: Michael Tietz
Varel. Der Stadt liegt ein Antrag vor auf Änderung des Famila-Bebauungsplans mit dem Ziel, dass künftig die in der Vorkassenzone ansässigen Gastronomiebetriebe, konkret das Eiscafé und die Bäckerei, auch draußen auf dem Vorplatz Tische und Stühle aufstellen können. Das ist derzeit nicht zulässig. „Offenbar trifft das immer wieder auf Unverständnis bei den Kunden der Anbieter, die bei schönem Wetter eben gern auch ihr Eis und ihren Kaffee im Freien zu sich nehmen möchten“, erläuterte jetzt Olaf Freitag den Antrag im Planungsausschuss. Zu lösen wäre das Problem über eine von der Stadt zu erteilende Befreiung von den textlichen Festsetzungen des B-Plans.

Im Ausschuss war man sich aber im Klaren über die Brisanz dieses Wunsches: Wird die Gastronomie nach draußen ausgedehnt und damit die Aufenthaltsqualiät weiter erhöht, gereiche das einmal mehr der Innenstadt zum Nachteil, so die bereits im Vorfeld artikulierte Befürchtung: Vertreter der Werbegemeinschaft Varel hatten scharfe Kritik an dem Antrag geäußert und auch in der Fragestunde der Sitzung wurde der Vorwurf laut, mit einer solchen Freigabe würde das Einzelhandelskonzept, auf dem der Bebauungsplan für den Famila-Komplex fußt, ein weiteres Mal aufgeweicht. Dieser Einschätzung schloss sich Sigrid Busch (Grüne) an: Es sei ein „falsches Signal“, erneut nachzugeben.
Seitens der Stadtverwaltung wird das Ansinnen aber als unproblematisch betrachtet, es sei angesichts von vier bis fünf Tischen, um die es gehe, „keine Abweichung von den Grundzügen der Planung“ zu erkennen. Und Georg Ralle (SPD) wies darauf hin, dass auch der Aufbau von zwei Außenverkaufsständen auf dem Gelände zulässig sei – darauf habe Bünting aber bislang verzichtet, so Ralle. „Wenn wir uns nun verweigern, könnte das zum Bumerang werden.“ Auf Antrag von Hannelore Schneider wurde das Thema noch einmal zur Beratung in die Fraktionen verwiesen.
Gelesen 486 mal Letzte Änderung am Freitag, 19 Mai 2017 12:20

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr