Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 21 Dezember 2018 10:22

Straßensanierung weiterhin Schwerpunkt

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bockhorn. Kurz vor der turnusmäßigen Pause im aktuellen Jahr haben die Bockhorner Ratsmitglieder den Haushalt für 2019 verabschiedet. Das die Sanierung der Straßen auch im kommenden Jahr Schwerpunkt sein wird, machte Bürgermeister Andreas Meinen zu Beginn des Tagesordungspunkts deutlich. 2,1 Millionen Euro sind dafür im Haushalt eingestellt, zudem wird eine Kreditaufnahme in Höhe von 1 Million Euro notwendig. „Das ist ein großer Schluck aus der Pulle“, konstatierte Andreas Meinen. „Wir könnten sicherlich noch mehr, aber es ist gleichzeitig immer eine Frage des Geldes.“ Ganz oben auf der Listen der instandzusetzenden Straßen stehen die Weißenmoorstraße, der Große Querdamm als auch die Busch- und Dorfstraße.
Thorsten Krettek (CDU) merkte an, dass die Gemeinde in den Bemühungen um die Straßensanierungen jetzt nicht Halt machen dürfe. Die Ansätze für den allgemeinen Straßenbau sollten im kommenden Jahr neu beordnet werden, brachte Krettek als Antrag ein. Fraktionskollege Dirk Ihmels ergänzte, die Riss- und Schlaglochsanierung müsse mehr vorangetrieben werden, um damit den Wert der Straßen zu erhalten: „Wir müssen das Thema Straßen viel eher anfassen, damit es gar nicht erst zur Vollsanierung kommen muss.“ Für den Haushalt 2019 sprach sich der Rat einstimmig aus.

Ebenfalls einstimmig fiel der Beschluss für den Bau des Gebäudetrakts mit Dusch- und Umkleidekabinen im Bockhorner Erlebnisbad aus. Die geschätzten Kosten für die geschlossene Bauweise liegen laut Planungsbüro bei rund 1,07 Millionen Euro. Auf die Frage von Diedrich Loers (SPD), ob sich für den Neubau Zuschüsse einwerben ließen, entgegnete Andreas Meinen, das für Bäder wegen der im Jahr verhältnismäßig kurzen Nutzungszeit nur schwer an Zuschüsse zu kommen sei. Geplant ist, den Landkreis Friesland um finanzielle Unterstützung zu bitten. Meinen: „Dafür sollten jedoch die Kosten feststehen.“ Die genauen Kosten sollen nun als nächstes berechnet werden.

Die Kosten für die Erneuerung eines Spielgeräts an der Grundschule Bockhorn stehen dagegen fest. 30.000 Euro stellt die Gemeinde in den Haushalt 2019 für die Maßnahme ein. Der Versicherungsträger der Gemeinde hatte bei einer Begehung im Juli festgestellt, dass das Spielgerät, welches Turm, Rampe und ein separates Podest mit Rutsche und Seilaufstieg umfasst, auszutauschen ist.
Für die Umsetzung votierten die Ratsmitglieder ebenfalls einstimmig.
Gelesen 1570 mal

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr