Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 23 Oktober 2020 19:28

Autobahnbrücke: Eine Seite soll Ende 2020 fertig sein

geschrieben von Thorsten Soltau
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die aktuelle Phase der Erneuerung des Brückenwerks der Anschlussstelle Zetel (A 29) in Fahrtrichtung Wilhelmshaven sieht die Bewehrung des Brückenwerks vor. Damit soll die Tragfähigkeit des Bauwerks sichergestellt werden. Die aktuelle Phase der Erneuerung des Brückenwerks der Anschlussstelle Zetel (A 29) in Fahrtrichtung Wilhelmshaven sieht die Bewehrung des Brückenwerks vor. Damit soll die Tragfähigkeit des Bauwerks sichergestellt werden. Foto: Jonas Bruns/Fa. Becker
Sanierung auf A 29 bei Zetel: Wechsel auf Nordseite zu Beginn 2021
Zetel.
Die erste Hälfte ist bald geschafft: Mit Ende des Jahres soll das neue Brückenteilwerk Ost der Autobahnbrücke Zetel (A29) fertiggestellt sein. Mit dem Verlauf der Bauarbeiten ist Frank Zielesny von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg äußerst zufrieden.
„Wir sind mit allen Baumaßnahmen sehr gut durchgekommen“, fasst der Leiter der Projektgruppe A 20 zusammen. Das habe nicht nur damit zu tun, dass für das Bauvorhaben rings um die Brücke viel Platz und Bewegungsraum herrsche, sondern auch mit dem, anders als bei Bauarbeiten an innerstädtischen Zuwegungen, normalen Verkehrsaufkommen.
Aktuell wird die Tragfähigkeit des östlichen Brückenteils durch Bewehrung sichergestellt. Darauf aufbauend erfolgt in der kommenden Woche die Betonierung. Ehe im nächsten Schritt die Abdichtung erfolgen kann, muss der Beton zunächst aushärten. Die aktuelle Wettersituation mit teilweise feuchten Bedingungen stelle dabei kein Problem dar, sagt Frank Zielesny.
Anders verhält es sich bei den Dichtstoffen – da diese auf Temperaturen empfindlich reagieren, kann hier eine wetterbedingte Verzögerung nicht ausgeschlossen werden. Abschließend erfolgt der Fahrbahnaufbau. Mit Beginn 2021 wird zum nördlichen Brückenwerk gewechselt, dann wird die Brücke in Fahrtrichtung Oldenburg abgebrochen. Vorteil hier: Die Auffahrt führt hinter der Brücke auf die Autobahn, kann also aller Voraussicht nach während der Bauzeit geöffnet bleiben.
Die Verkehrsführung bleibt jedoch in jedem Fall bis Ende 2021 bestehen – dann werden Autofahrer die Strecke ohne Einschränkungen über zwei neue Brückenwerke nutzen können.
Gelesen 503 mal

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo. bis Do. von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!   Fr. von 9 – 12 Uhr!
Montag bis Donnerstag von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!
New item
Freitag von 9 – 12 Uhr!