Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 01 Juni 2018 11:58

Insektensterben stoppen – was jeder tun kann

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bienen in Not? Am 5. Juni laden die Grünen aus Jade zu einem Infoabend mit Filmvorführung. Bienen in Not? Am 5. Juni laden die Grünen aus Jade zu einem Infoabend mit Filmvorführung. Symbolfoto, pixabay.com
Film- und Infoabend im Kulturhus Jaderberg am Dienstag

Jaderberg.
Es summt und brummt immer weniger in Deutschland- und deswegen bleibt auch immer häufiger das Zwitschern aus. Das Artensterben nimmt inzwischen dramatische Ausmaße an – die sogenannte Biomasse von Insekten ist um 75 Prozent zurückgegangen. Durch diesen Rückgang finden auch Vögel weniger Nahrung. 3 von 4 Vogelarten sind inzwischen gefährdet – wie etwa Kiebitz oder Lerche. Aber auch viele Fledermausarten oder Amphibien sind vom Aussterben bedroht. Das ist nicht nur ein Problem für die Natur, sondern insbesondere eins für uns Menschen: Rund zwei Drittel aller Kulturpflanzen sind auf Bestäubung angewiesen. Ökonomen haben errechnet, dass Insekten, bei uns vor allem Honigbienen, Wildbienen und Schmetterlinge, weltweit eine jährliche Leistung im Wert von etwa 300 Milliarden Euro erwirtschaften. Die Honigbiene ist dabei besonders gut erforscht. Woran liegt es, dass Bienenvölker krankheitsanfälliger werden, dass Bienen Orientierungsprobleme bekommen und nicht in den heimischen Stock zurückfinden?
Die Grünen in Jade greifen das Thema auf und laden ein zu einem Themenabend am Dienstag, 5. Juni: Dabei soll der Film „Das Geheimnis des Bienensterbens“ gezeigt werden, eine Dokumentation und ein eindringliches Plädoyer zur Rettung der Bienen. Zudem hat die Ratsgruppe GRÜNE/Udo Eilers einen Antrag zum Thema in den Gemeinderat eingebracht. Darin fordert sie u.a. hinsichtlich der gemeindeeigenen Flächen zum Umdenken und Umlenken auf. Doch auch Antworten auf die Frage, was jede*r Einzelne gegen das fortschreitende Insektensterben tun kann, sollen erörtert werden. Kann eine bunte Blühfläche nicht schöner sein als eine kurzgemähte Rasenfläche? Sind nicht ein paar mehr heimische Wildkräuter akzeptabel? Können nicht wieder Wallhecken und Kopfweiden unsere Kulturlandschaft prägen?
Interessierte sind eingeladen, am 5. Juni ab 20 Uhr im Kulturhus Jaderberg, Tiergartenstraße 10, zunächst den Film zu schauen. Anschließend soll auch mit Imkern aus der Region über die Situation gesprochen werden. Der Eintritt ist frei. Der aktuelle Ratsantrag der Gruppe Grüne/Udo Eilers ist zu finden unter www.gruene-jade.de.
Gelesen 365 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Juni 2018 12:02

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr