Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 25 Juni 2021 10:30

Weg ins Schwimmende Moor ist wieder frei

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Am Bohlenweg im Schwimmenden Moor gingen am Donnerstag (v. links) Nadine Kellner, Marcel Sakowitz, Rangerin Annelie Hedden und Rüdiger von Lemm ans Werk. Bürgermeister Hennning Kaars (hinten rechts) brachte am Morgen eine kleine Stärkung vorbei. Am Bohlenweg im Schwimmenden Moor gingen am Donnerstag (v. links) Nadine Kellner, Marcel Sakowitz, Rangerin Annelie Hedden und Rüdiger von Lemm ans Werk. Bürgermeister Hennning Kaars (hinten rechts) brachte am Morgen eine kleine Stärkung vorbei. Foto: Michael Tietz
Bohlenweg in Sehestedt repariert: Komplettneubau im kommenden Herbst

Sehestedt.
Noch einmal ausgebessert und damit etwas sicherer gemacht wurde in den vergangenen Tagen der Bohlenweg durch das Schwimmende Moor in Sehestedt. Trotz der Hitze sind am Donnerstag Rüdiger von Lemm sowie Umweltpraktikantin Nadine Kellner von der Nationalparkstation „Nest“ Sehestedt, die Campingplatzwarte Marcel Sakowitz und Tim Schaper sowie Rangerin Annelie Hedden von der Nationalparkverwaltung mit Sense, Säge, Hammer und Akkuschrauber angerückt, um lose Bohlen zu befestigen, morsche Balken zu erneuern und den Handlauf wieder brauchbar zu machen. Pünktlich zum Weltnaturerbe-Jahrestag soll der Weg zur Beobachtungshütte im Außendeichsmoor dann wieder (einigermaßen) komfortabel passierbar sein.
„Wir können nur die schlimmsten Schäden notdürftig ausbessern“, betonte dabei Biologe Rüdiger von Lemm. Denn der Bohlenweg, im Sommer 2007 gebaut im Rahmen eines internationalen Jugendprojekts, ist inzwischen weitgehend marode, die Bewegung im Untergrund und nicht zuletzt die Sturmfluten, die das Schwimmende Moor anheben, haben dem Bauwerk zugesetzt. Eine grundlegende Erneuerung ist aber in Sicht: So hat die Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven angekündigt, den Bohlenweg zu erneuern, dafür stehen auch Fördermittel zur Verfügung. Die Arbeiten sollen wieder durch die Jugendwerkstatt „Meyershof“ in Brake übernommen werden.

„Ich freue mich sehr, dass der Weg neu aufgebaut wird“, betonte am Donnerstag der Jader Bürgermeister Henning Kaars. Das Angebot sei von besonderem Wert für die Gemeinde, nicht nur für die Einheimischen, sondern auch für die touristischen Besucher, die häufig den Weg an die Wasserkante suchen würden. Etwa 2.000 Besucher im Jahr nutzen die Angebote der Nationalpark-Erlebnisstation (NEST) – wieviele Besucher es auf dem Bohlenweg sind, lässt sich kaum ermitteln – „aber sicher noch viel mehr, schließlich steht die Infohütte das ganze Jahr über zur Verfügung“, wie Henning Kaars betont.

Der gut 150 Meter lange Bohlenweg führt etwa vom Fuß des Deiches aus bis an die Abbruchkante des Moores. Von der Hütte aus lassen sich mit etwas Glück verschiedene Vogelartenbeobachten. Neben Kiebitzen, Regenpfeifern, Brachvögeln, Strandläufern und anderen Wat- und Wasservögeln finden sich in Sehestedt zeitweise auch Säbelschnäbler ein.
Von der Infohütte aus kann das umliegende Gelände beobachtet werden, ohne dass Vögel dadurch gestört werden. Im Inneren der Hütte bieten Schaubilder Infos zu den vorkommenden Vogelarten und zur Entstehung des Schwimmenden Moores.
Bevor der Weg angelegt wurde, war das Betreten des Schwimmenden Moores grundsätzlich untersagt.
(19. Juni 2021)
Gelesen 449 mal Letzte Änderung am Freitag, 25 Juni 2021 10:32

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Unsere Geschäftsstelle bleibtaufgrund der neuenCorona-Bestimmungen ab dem16.12.2020 bis auf weiteresfür den Kundenverkehrgeschlossen.
Unsere Geschäftsstelle bleibt aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen ab dem 16.12.2020 bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
New item
Wir sind aber telefonisch und via E-Mail zu erreichen: 04451 – 911 910 (Kleinanzeigen, Vertriebsreklamationen), 04451 – 911 924 (Verwaltung, Leserreisen), 04451 – 911 911 (Redaktion), 04451 – 911 953 (gewerbliche Anzeigen)