Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Donnerstag, 03 Februar 2022 15:26

Neue Wohnbauflächen in Jaderberg

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Kanäle und Leitungen sind verlegt, die Baustraßen fertig: Am Brandts Ring in Jaderberg kann es demnächst mit dem Hausbau losgehen. Kanäle und Leitungen sind verlegt, die Baustraßen fertig: Am Brandts Ring in Jaderberg kann es demnächst mit dem Hausbau losgehen. Bild: Michael Tietz
Erschließung am Brandtsweg abgeschlossen – Neues Projekt am Schützenplatz

Jade.
Neue Eigenheime werden in den kommenden Monaten in Jade entstehen, sowohl in Schweiburg als auch in Jader­berg ist inzwischen die Ersterschließung von Wohnbauflächen abgeschlossen worden.
Wie Bürgermeister Henning Kaars bei der Sitzung des Gemeinderates mitteilte, kann in Schweiburg an der Kirchenstraße mit dem Bau neuer Einfamilienhäuser begonnen werden, nachdem der Erschließungsträger die Vorbereitungen auf dem Gelände abgeschlossen hat. Insgesamt 14 Baugrundstücke wurden hier über einen neuen Bebauungsplan geschaffen. Vermarktet werden die Grundstücke vom Unternehmen AMR Wohnbau in Oldenburg, allerdings sind in Schweiburg bereits alle neuen Grundstücke bereits verkauft oder für Interessenten reserviert. Erste Bauanträge liegen beim Landkreis bereits vor.

Betreutes Wohnen am „Brandts Ring“
Auch die Infrastruktur im Baugebiet „Brandts Quartier“ am westlichen Ortsrand von Jaderberg ist abgeschlossen. Hier ist das Unternehmen „Exklusiv Wohnbau“ mit Sitz in Detmold Investor und Erschließungsträger. Nachdem der frühere landwirtschaftliche Betrieb bereits im Sommer 2019 abgebrochen worden war, hatte sich die Erschließung des Geländes über mehr als zwei Jahre hingezogen. Bereits im Jahr 2017 waren die Investoren mit ihren Plänen an die Gemeinde herangetreten, nach einigen Anpassungen war der Bebauungsplan im September 2018 beschlossen worden.
Entstehen soll auf dem rund drei Hektar großen Gelände ein neues Wohnviertel mit gemischter Struktur. Die Planung sieht Einfamilien- und Doppelhäuser vor, ferner den Bau von zweieinhalbgeschossigen Appartementhäusern mit jeweils neun Wohneinheiten und ein größeres Gebäude mit drei Vollgeschossen. Dieses abgewinkelte Gebäude soll im Nordosten des Plangebietes entstehen, hier sollen Appartements für betreutes Wohnen entstehen. Im Süden sollen, angrenzend an die Grundstücke entlang der Hirschberger Straße, etwa zwölf Einfamilienhäuser gebaut werden. Die Straße, die durch das neue Quartier führt, soll nach Entscheidung des Fachausschusses zukünftig „Brandts Ring“ heißen.
Mit den neu erschlossenen Wohnbauflächen wird der Nachfrage nach Baugrundstücken in der Gemeinde Jade Rechnung getragen. Nach dem schnellen Verkauf der Parzellen in „Stindts Fläche“ im Norden von Jaderberg hatte die Verwaltung immer wieder darauf hingewiesen, dass die Nachfrage anhaltend hoch sei.
Weitere Wohnbauflächen könnten demnächst in Jaderberg geschaffen werden, und zwar östlich des sogenannten Oeltjen-Hofs an der Vareler Straße. Hier habe die LzO bereits Flächen erworben, um ein Wohnbaugebiet zu realisieren, teilte Bürgermeister Henning Kaars unlängst mit. Bei der dafür nötigen Bauleitplanung soll auch ein Buswendeplatz berücksichtigt werden.

15 Hektar Wohnland hinter Möbel Schmidt?
Nach einem ersten Entwicklungskonzept, das zwischen Gemeindeverwaltung und Investor abgestimmt wurde, könnten auf einer Fläche von insgesamt fast 15 Hektar Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser mit mehr als 80 Wohneinheiten geschaffen werden. Das gesamte Gelände zwischen dem Betrieb Möbel Schmidt und dem Schützenplatz wird demnach über­plant. Der Platz soll dabei nach ersten Überlegungen als Fläche für den öffentlichen Bedarf aber erhalten bleiben.
Das städtebauliche Konzept für das Gelände soll am kommenden Donnerstag, 10. Februar, im Ratsausschuss für Klima, Umwelt und Mobilität vorgestellt werden. Dabei soll unter anderem entschieden werden, ob die Gemeinde für einen Teil der zum Verkauf stehenden Grundstücke ihr Vorkaufsrecht ausüben soll. Die Sitzung in der Sporthalle Jaderberg beginnt um 18 Uhr.
Gelesen 1525 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Februar 2022 16:09

Online lesen...

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo.-Do. 9-13 Uhr
Mo.-Do. 9-13 Uhr & 14-17 Uhr I Fr. 9-12 Uhr
14-17 Uhr
Fr. 9-12 Uhr

Anzeigen- & Redaktionschluss:

Di. 17 Uhr
Dienstag: 17 Uhr