Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Dienstag, 31 Juli 2018 15:03

Oldenburger Reiterwelt feiert sich selbst

geschrieben von Albert Rohloff
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Springen der Klasse S darf beim Landesturnier natürlich nicht fehlen. Das Springen der Klasse S darf beim Landesturnier natürlich nicht fehlen. Foto: Albert Rohloff
Das 70. Oldenburger Landesturnier in Rastede bot einmal mehr Breiten- und Spitzensport.

Rastede.
Das Oldenburger Landesturnier in Rastede zählt zu den größten reitsportlichen Ereignissen Europas. Deutlich über 1000 Pferde standen Ende Juli in den rund um die Uhr bewachten Zelt-Stallungen am Rande des Schlossplatzes, auf dem 1948 ein Reitplatz erbaut wurde, der heuer zum 70. Mal dem Landesturnier als fantastische Kulisse diente.
Keineswegs verfolgt man in Rastede indes die Absicht, Championaten in Aachen oder Hamburg den Rang abzulaufen. Vielmehr geht es hier um den Pferde-Breitensport und um die Sichtung der oldenburgischen Pferde, die nach wie vor Weltruhm genießen. Das heißt jedoch wiederum nicht, dass in Rastede nicht schon fast jeder am Start war, der im internationalen Pferdesport Rang und Namen hat. Das Turnier lief insgesamt über sechs Tage. Tage, in denen sich die Oldenburger Reiterwelt nicht zuletzt selbst feierte. Man muss kein Pferde-Experte sein, um die Atmosphäre im weiten Geläuf des Schlossplatzes zu genießen. Anders wären Besucherzahlen von über 20.000 auch nicht zu erklären. Hier Dressur – da Springreiten. Hier Ponys – da Voltigieren. Hier Vierspänner – da Vielseitigkeit. Der Reitsport in all seinen Facetten hat in Rastede seinen festen Platz.

Und zwischen all‘ den Abreite- und Turnierplätzen, Hindernisparcours und Waldpfaden für die Vielseitigkeit boten zumeist Fachgeschäfte in Pavillons ihr Reit-Zubehör an. Und hungern oder dursten musste natürlich auch niemand. Eine Reihe von abgeschirmten Restaurant- und Café-Zelten für die VIP-Gäste erinnerte allerdings daran, dass Reiten nach wie vor in weiten Teilen ein exklusiver Sport ist.
Gelesen 1443 mal Letzte Änderung am Dienstag, 31 Juli 2018 15:08

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr