Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 02 März 2018 12:37

Viele kleine Teile für das große Ganze

geschrieben von Jaqueline Guthardt
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe: (von links) Anke Kück, Berni Thile, Helga Dobberstein, Christian Dobberstein, Angelika Lindhorst, Adelheid Hartmann, Christine Lange und Werner Hartmann. Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe: (von links) Anke Kück, Berni Thile, Helga Dobberstein, Christian Dobberstein, Angelika Lindhorst, Adelheid Hartmann, Christine Lange und Werner Hartmann. Foto: Jaqueline Guthardt

Vareler Hospiz-Bewegung freut sich über 1.500-Euro-Spende vom Sozialen Kaufhaus Varel

Varel. Seit über einem Jahr gibt es das „Sozialkaufhaus Varel (SoVa)“ – und das mit großem Erfolg. Mit seinem Angebot, notwendige Dinge des täglichen Bedarfs günstig erstehen zu können, richtet es sich vorwiegend, aber nicht ausschließlich, an bedürftige Bürger der Stadt. Hier, in der Schloßstraße 2, können Menschen nicht nur „für kleines Geld Dinge kaufen, die sonst vermisst würden“, wie Helga Dobberstein berichtet, hier wird auch viel soziale Unterstützung gelebt.
Zuletzt freute sich die Hospizbewegung Varel über eine Spende in Höhe von 1.500 Euro. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung – gerade im Moment – in der finalen Bauphase – merken wir natürlich das hier und da noch etwas fehlt“, so Anke Kück, Vorsitzende der Hospizbewegung. Weil alle Waren gespendet, dann aber doch gegen einen kleinen Obolus verkauft werden, kann auch finanzielle Unterstützung geleistet werden. Im Moment seien besonders Kinderwagen für Neugeborene sowie Zwillings- oder Geschwisterwagen und große Töpfe gefragt.
Bei der Spendenübergabe machte Helga Dobberstein noch einmal darauf aufmeksam, dass in dem Sozialen Kaufhaus an der Schlossstraße jeder einkaufen könne – ohne eine Bedürftigkeit nachzuweisen.
Das Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“, das schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen in Varel, aber auch in den umliegenden Gemeinden und der Wesermarsch so wichtige Hilfe bieten wird, liegt auch den Betreibern des SoVas sehr am Herzen. Die Anwesenden waren sich einig: „Um eine gute Versorgung am Lebensende möglich zu machen, bedarf es viel Hilfe und Unterstützung. Wir sind sehr dankbar, dass wir diese für unser Projekt von so Vielen bekommen, das gibt uns viel Mut und Kraft“, betont Anke Kück.
„Außerdem kann man bei uns nicht nur professionelle Versorgung sondern auch mal ein tröstendes Wort bei einer Tasse Tee bekommen“, ergänzte Angelika Lindhorst.
Mehr Informationen auch unter hhp-jadebusen.de. Hier können auch noch Hosizbausteine gespendet werden.
Gelesen 452 mal Letzte Änderung am Freitag, 02 März 2018 12:48

Stellenanzeigen

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr