Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 01 Juni 2018 12:07

Büppeler Kindergarten soll pünktlich fertig sein

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Die neue Kita auf dem früheren Kasernengelände an der Karl-Nieraad-Straße (Foto) soll im September eröffnet werden. Kurz danach sollen die Arbeiten für die nahezu baugleiche Einrichtung an der Neudorfer Straße in Büppel beginnen. Die neue Kita auf dem früheren Kasernengelände an der Karl-Nieraad-Straße (Foto) soll im September eröffnet werden. Kurz danach sollen die Arbeiten für die nahezu baugleiche Einrichtung an der Neudorfer Straße in Büppel beginnen. Foto: Michael Tietz
Baubeginn an der Neudorfer Straße im Spätsommer – Umfangreiche Erdarbeiten sind notwendig

Varel.
In den kommenden Sommerferien soll mit den Erdarbeiten für die neue Kindertagesstätte am Büppeler Ortsrand begonnen werden. Der eigentliche Baubeginn ist für Ende September vorgesehen. Das erklärte Fachbereichsleiter Jörg Kreikenbohm am Montag im städtischen Ausschuss für Bauen und Liegenschaften.
Zuvor stellte Antje Schönborn die Entwurfsplanung für den Kindergarten vor: Dieser soll baugleich zu dem im Waldviertel sein, was Planungskosten spare. Platz bietet auch der neue Kindergarten in Büppel für fünf Gruppen, mithin für rund 100 Kinder im Krippen- und Kindergartenalter. „Auch hier sind zunächst Kosten von etwa 2,2 Millionen Euro angesetzt“, berichtete Antje Schönborn, „wobei abzuwarten ist, ob das reichen wird, denn die Bodenverhältnisse sind gänzlich andere.“
Vor allem muss auf dem Grundstück an der Neudorfer Straße zunächst aufgefüllt werden, derzeit liegt das Gelände deutlich unterhalb der Straße, die einst auf einem Damm gebaut wurde. „Ganz auf das Niveau der Straße werden wir schon aus Kostengründen nicht kommen“, erklärte Jörg Kreikenbohm, wie weit das Baugrundstück insgesamt angefüllt werde, sei noch nicht abschließend geklärt. Die Frage nach der Höhenlage und nach Gestaltung der Abgrenzung beschäftigt auch die benachbarten Anwohner. Es soll noch einen Ortstermin zur Abstimmung geben, sicherte Jörg Kreikenbohm zu, dabei soll auch die Zaungestaltung erörtert werden. Ein Wechsel von Steingabionen und Holzelementen sei denkbar.

Vor dem eingeschossigen Kindergarten wird auf dem rund 5.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Parkplatz für etwa 50 Autos geschaffen, der in Einbahnstraßenregelung zu befahren sein soll. Eine vorhandene Baulücke soll für die Einfahrt genutzt werden, für die Ausfahrt muss ein Baum entfernt werden.
Bei der Neudorfer Straße handelt es sich um eine durch Baumschutzsatzung geschützte Eichenallee, fast 400 stattliche Eichen säumen die Straße. Die Fahrbahn ist vergleichsweise schmal, Nebenanlagen gibt es nicht. Wie hier künftig im Bereich der Kindergartenein- und ausfahrt die Sicherheit insbesondere für Schulkinder gestaltet werden kann, werde noch geprüft, so Jörg Kreikenbohm auf Nachfrage. Denkbar sei der Aufbau einer Beleuchtung und auch die Geschwindigkeitsreduzierung. Der Baustellenverkehr soll ohnhehin nicht über die Neudorfer Straße laufen, sondern über die Zufahrt zur Bürgermeister-Osterloh-Straße, über den später auch der Fuß- und Radweg zum Kindergarten führen wird.
Mit einem rechttzeitigen Baubeginn noch im September sei gewährleistet, dass der neue Kindergarten im nächsten Jahr pünktlich im August den Betrieb aufnehmen könne, so Kreikenbohm. Wegen der langen Frostperiode im vergangenen Frühjahr waren die Bauarbeiten am Waldviertelkindergarten in Verzug geraten, die Einrichtung wird nach derzeitigem Stand mit sechs Wochen Verspätung erst Mitte September an den Start gehen können.

Gelesen 1428 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Juni 2018 12:19

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr