Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Montag, 09 Juli 2018 15:17

Kunstraum Varel ruft zur „REVOLUTION“

geschrieben von Redaktion
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ausstellung widmet sich den Umbrüchen in der Geschichte – zu sehen bis Ende August

Varel. Das Jahr 2018 ist ein Jubiläumsjahr bedeutender Revolutionen. Die Mitglieder des Vereins Kunstraum Varel widmen dem Thema eine Ausstellung im Alten Zollamt Varel, zu sehen seit Samstag, 7. Juli, bis zum 26. August 2018.
Der Terminus „Revolution“ wurde im 15. Jahrhundert aus dem spätlateinischen „revolutio“ (zurückwälzen) entlehnt und als Fachwort in der Astronomie verwandt. Bis Endes des 17. Jahrhunderts verstand man darunter die Wiederherstellung des alten, legitimen Zustandes. Die tradierte vorindustrielle Gesellschaft basierte auf der Vorstellung einer harmonischen, weil göttlichen Ordnung, in der Mensch, Gesellschaft und Natur im Einklang mit der göttlichen Schöpfung standen. Die Vorstellung von «Revolution» als Rückkehr zu der alten Ordnung ist bis zur Französischen Revolution festzustellen. Seither wird das Schaffen von etwas radikal Neuem als Revolution überwiegend, aber nicht nur im politischen Sinne verstanden.
Die heutigen sozial- und politikwissenschaftlichen Theorien definieren Revolution als meist abrupten, grundlegenden und nachhaltigen Wandel von Systemen. Dieser Wandel kann friedlich oder gewaltsam vor sich gehen und betrifft Herrschafts- und Wirtschaftssysteme, die Sozialordnung eines Staates oder Teilbereiche von Technik und Wissenschaft oder Kultur. Die Künstler – unter ihnen als Gast Claus Liebich aus Wilhelmshaven – arbeiten für die Ausstellung «Revolution» mit Mitteln der Malerei, Grafik, digital fine art und einem Diorama. Sie beziehen sich dabei nicht ausschließlich auf die politische Dimension des Begriffs und nähern sich in der Ausstellung den unterschiedlichen gesellschaftlichen, künstlerischen und politischen und wirtschaftlichen Folgen von Revolutionen.
Mit ihren Arbeiten wollen sie auch Denkanstöße geben in der gegenwärtigen Zeit, in der oft der Rückzug ins Private als vermeintlicher Ausweg aus der Komplexität gesellschaftlicher Zusammenhänge gewählt wird. >> Die Ausstellung im Alten Zollamt ist immer samstags und sonntags jeweils von 13 Uhr bis 17 Uhr in der Galerie Kunstraum im Zollamt Varel, Am Hafen 1, zu sehen. Infos unter www.kunstraum-dangast.jimdo.com
Gelesen 135 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Juli 2018 15:53

Stellenanzeigen


Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr