Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Donnerstag, 06 Dezember 2018 17:08

Radfahrer bekommen an Kreuzung eigene Grünphase

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stärkung des Radverkehrs: Fahrradfahrer bekommen zur Querung der Hellmut-Barthel-Straße künftig eine eigene Grünphase. Stärkung des Radverkehrs: Fahrradfahrer bekommen zur Querung der Hellmut-Barthel-Straße künftig eine eigene Grünphase. Symbolfoto: pixabay.com
Varel. Varel. Nach zwei schweren Unfällen innerhalb kurzer Zeit an der Kreuzung B 437/Hellmut-Barthel-Straße, bei denen Fahrradfahrer schwer verletzt worden sind, hat es am vergangenen Mittwoch eine Sitzung der Verkehrssicherheitskommission in Varel gegeben.
Dort ist man zu dem Ergebnis gekommen, dass Fahrradfahrer, die besagte Kreuzung queren, künftig für mehr Sicherheit eine eigene Grünphase bekommen sollen.
Ende November war ein Fahrradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Sattelzug schwer verletzt worden. Der Lkw-Fahrer wollte nach rechts in die Hellmut-Barthel-Straße abbiegen und übersah nach Angaben der Polizei beim Abbiegen den Fahrradfahrer, der in diesem Fall aus entgegenkommender Richtung den Kreuzungsbereich überquerte. Etwa vier Wochen zuvor hatte ein Lastwagenfahrer beim Abbiegen eine 49-jährige Radfahrerin übersehen, die im toten Winkel des Lkw fuhr, auch sie wurde schwer verletzt.

In der Sondersitzung der Verkehrssicherheitskommission wurde nun festgestellt, dass die Sicherheit der Radfahrer nur durch eine eigene Grünphase gewährleistet werden könne, wie Wilfried Alberts, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales in der Stadtverwaltung, am Donnerstag mitteilte. „Andere Maßnahmen, wie zum Beispiel der bereits in einer öffentlichen Sitzung angesprochene ‚Trixi-Spiegel‘, erscheinen der Verkehrssicherheitskommission nicht zielführend“, so Alberts.
Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wird die Betreiberfirma der Ampelanlage unverzüglich beauftragen, einen entsprechenden Schaltplan mit der Zielsetzung „Schutz des Radverkehrs“ (unter Berücksichtigung des geringsten Eingriffs in den Durchgangsverkehr) und der Möglichkeit der zeitnahen Umsetzung zu entwickeln und die Auswirkungen zu berechnen. Als zusätzliche Maßnahme werde die Stadt Varel die vorhandene Beleuchtung überprüfen und gegebenenfalls erneuern.
Die Verkehrssicherheitskommission besteht aus Vertretern der Straßenverkehrsbehörden der Stadt Varel und des Landkreises Friesland, der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, der Straßenmeisterei Jever, der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland und des Polizeikommissariats Varel.
Gelesen 311 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 06 Dezember 2018 17:15

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr