Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 17 Januar 2020 09:52

Fehlen Kindergartenplätze in Varel?

geschrieben von Dana Ehlert
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Derzeit ist die Sorge vieler Eltern groß. So auch in der Kita an der Wiese in Büppel. Nach Angaben von zwei betroffenen Eltern sollen hier im Sommer mindestens acht Plätze fehlen. Derzeit ist die Sorge vieler Eltern groß. So auch in der Kita an der Wiese in Büppel. Nach Angaben von zwei betroffenen Eltern sollen hier im Sommer mindestens acht Plätze fehlen. Foto: Archiv
Varel. Zunehmende Unsicherheit macht sich bei einigen Eltern in Varel breit: Die Kindergärten sind ausgelastet. Kinder, die derzeit noch in einer Krippengruppe untergebracht sind und im Sommer in eine Gruppe für Kindergartenkinder wechseln müssten, erhalten vielleicht keinen Platz, so die Sorge der Eltern.
Die Stadt könne derzeit keine genauen Auskünfte geben. Bis zum 15. Februar können Eltern ihre Kinder in Varel für die Betreuung in einem Kindergarten anmelden. Zum jetzigen Stand sei es daher zu früh, um Prognosen zu machen, berichtete Wilfried Alberts von der Gemeinde. In dieser Woche gab es erste Gespräche zwischen der Stadt Varel und den Einrichtungsleitern, um über die mögliche Auslastung zu sprechen.

Ein drohender Wechsel zwischen verschiedenen Einrichtungen mache einige Eltern zusätzlich nervös, berichteten Christian Gripp und Melanie Jochens, zwei betroffene Eltern in Varel. Ihre Kinder sind derzeit in der Städtischen Kita an der Wiese in Büppel untergebracht. Als sie auf der Suche nach einer passenden Kita waren, gingen sie davon aus, dass ihre Kinder bis zum Schulanfang in der Einrichtung bleiben könnten. Für die Kinder wünsche man sich Stabilität. Im Falle eines Wechsels würden die Kinder aus ihrem gewohnten Umfeld herausgerissen und von ihren Freunden getrennt werden.
Allein in der Kita an der Wiese werden nach den Angaben der Eltern in diesem Jahr mindestens acht Plätze für Kinder ab drei Jahren fehlen. Im Kindergarten am Waldviertel sei der Zustand noch drastischer, betonen die Eltern. In ganz Varel seien es 50 bis 75 Plätze, die im Sommer fehlen werden, prophezeit Christian Gripp. Die Stadt könne diese Zahlen bislang nicht bestätigen. Alles sei noch zu abstrakt, um Genaueres sagen zu können. Voraussichtlich gibt es im Ausschuss am 12. Februar einen ersten Sachstand über die Auslastung der bestehenden Kindergartengruppen in Varel.

Eine Zusicherung, in welcher Einrichtung die Kinder einen Platz erhalten, könne es nie geben, betonte Wilfried Alberts abschließend. Sicherlich werden bei der Vergabe bestimmte Kriterien beachtet. So werden die Kinder, deren Geschwister die Einrichtung bereits besuchen, bevorzugt. Ebenso sei die Erwerbstätigkeit ein Punkt, der berücksichtigt werde sowie der Wohnort.
Trotz aller Befürchtungen seitens der Eltern, sei es nicht ihre Absicht, der Stadt die Schuld an der Situation zu geben. „Die Verantwortlichen zeigen sich sehr bemüht und verständnisvoll für die Situation der Eltern und Kinder“, sagte Melanie Jochens.
Gelesen 698 mal Letzte Änderung am Freitag, 17 Januar 2020 11:30

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr