Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 05 Juni 2020 16:03

Beachclub wird ab 2021 zur "Pricke" - Dank an das Sonnendeck Team

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hier ein erster Eindruck von der "Pricke" am Dangaster Strand. Mehr dazu unter https://www.facebook.com/frieslaenderbote/videos/601963733760754/ Hier ein erster Eindruck von der "Pricke" am Dangaster Strand. Mehr dazu unter https://www.facebook.com/frieslaenderbote/videos/601963733760754/
Varel. „Wir freuen uns, dass wir mit der ,Pricke‘ ein weiteres absolutes Highlight für Dangast bekommen“, sagte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner direkt nach der Unterzeichnung des Pachtvertrages in Dangast. Ausdrücklich dankte er zugleich dem Team des „Sonnendeck“, das den Beachclub in Dangast über neun Jahre mit großen Erfolg und viel Herzblut betrieben habe.
Friesisch, bodenständig
Die neuen Betreiber sind Neele und Jan Meiners. Sie haben sich für ein friesisch, bodenständiges Konzept entschieden: „Als wir von der Ausschreibung erfuhren, brannten wir beide sofort dafür, hier an diesem Ort ein Konzept umzusetzen, das den Charme erhält: Dangast funktioniert weil es Dangast ist und so soll es auch bleiben. Dafür brauchen wir kein Schickimicki, sondern Elemente wie Buhnen, Sandsäcke, hölzerne Bars und natürlich Pricken.“

Beide bringen viel Kompetenz aus dem Veranstaltungsbereich mit und haben unter anderem das Festival TabulaRaaza in Sandkrug initiiert. Jan ist auch als Musiker aktiv bei den „Housedestroyern“.

Er ist in Varel aufgewachsen und kennt den Ort und das alte Teehaus sehr gut. „Dieser ganz besondere Platz, das alte Teehaus, gehört zur Geschichte von Dangast und deshalb werden wir uns bemühen, nach Möglichkeiten einen Großteil der vorhandenen Bausubstanz zu erhalten und in unser Konzept der Pricke zu integrieren.“
Allerdings ist das Gebäude stark sanierungsbedürftig, wie Kurdirektor Johann Taddigs erklärte und so sind erhebliche Investitionen geplant.
Der Umbau soll Anfang 2021 beginnen damit bis zur Sommersaison alles fertig ist. Jan Meiners rechnet mit einer Investition, „im mittleren sechsstelligen Bereich“. Der Bau wird so gestaltet werden, dass er auch Sturmfluten standhalten kann.
Abschalten und genießen
„Wir wollen einen gemütlichen und freundlichen Ort für alle schaffen, die einfach mal abschalten und ihre Freizeit bei Cocktails, Softdrinks oder auch einfach einem Pott Kaffee genießen möchten. Es wird Snacks wie Sandwiches, Milchreis, Pommes und auch Kuchen geben, aber keinen Restaurantbetrieb im üblichen Sinne. Selbstverständlich wird alles barrierefrei gestaltet und auf Nachhaltigkeit großen Wert gelegt,“ sagte Neele Meiners.
Strandkino und Feiern
Die bestehende Zusammenarbeit mit Radio Bremen wollen die beiden Pächter nutzen um die „Strahlkraft“ des Ortes weiter zu stärken. So sind auch kulturelle und musikalische Veranstaltungen oder ein Strandkino mit bis zu maximal 500 Personen geplant sowie private Feiern wie Hochzeiten oder Geburtstage. „Wir sind aber auch ein guter Treffpunkt für Geschäftsleute, die hier ihre Termine in einer angenehmen Atmosphäre mit guter Infrastruktur (W-Lan) wahrnehmen können“, ergänzen die Pächter. Und wie sieht die neue Pricke aus? Das kann man am besten mittels Video unter www.friebo.de oder auf der Friebo-facebookseite entdecken.
Hier der entsprechende Link: https://www.facebook.com/frieslaenderbote/videos/601963733760754/
Gerd-Christian Wagner ist sehr froh über die Entscheidung der politischen Gremien, die bei zehn eingereichten Konzepten eine große Auswahl hatten: „Wir haben hier ein nachhaltiges Konzept mit kompetenten Partner vorliegen, die bereit sind erheblich in den Standort zu investieren. Das ist auch der Grund dafür, dass wir mit dem Pachtvertrag eine Zusammenarbeit auf 15 Jahre festgeschrieben haben. Ich freue mich schon jetzt auf schöne Abende in der „Pricke“ bei leckeren Getränken und dem unvergleichlichen Dangaster Sonnenuntergang.“ (ak)
Gelesen 2815 mal Letzte Änderung am Freitag, 05 Juni 2020 16:15

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo. bis Do. von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!   Fr. von 9 – 12 Uhr!
Montag bis Donnerstag von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!
New item
Freitag von 9 – 12 Uhr!