Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Montag, 05 Oktober 2020 11:32

Zutritt zu Kliniken nur noch mit medizinischen Masken

geschrieben von Redaktion
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Wer ins Krankenhaus möchte, muss einen solchen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine höherwertigere Schutzmaske tragen.   Wer ins Krankenhaus möchte, muss einen solchen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine höherwertigere Schutzmaske tragen. Symbolfoto: pixabay.com
Hygienevorschriften verschärft: Einfache Textilmasken reichen nicht aus

Varel/Sande.
Mit Blick auf die zuletzt steigenden Covid-19-Infektionszahlen haben die Friesland-Kliniken in Varel und Sanderbusch ihre Hygienevorschriften verschärft. Der Zugang zu beiden Krankenhäusern ist seit Wochenbeginn nur mit einem medizinischen Mund-Nasen-Schutz erlaubt. Einfache Stoffmasken, ob selbst gefertigt oder aus dem Handel, sind nicht ausreichend. Möglich ist hingegen auch die Verwendung von sogenannten FFP-Schutzmasken, sofern diese kein Auslassventil haben und somit auch Schutz für das Umfeld bieten. Entscheidend ist, dass es sich um Medizinische Gesichtsmasken handelt im Gegensatz zu den nicht klassifizierten Alltags- oder Communitymasken.

Ziel sei es, das Risiko einer Viruseinschleppung in eines der beiden friesländischen Krankenhäuser zu minimieren. Weil ein textiler Mund-Nasen-Schutz keine ausreichenden Schutz biete, müssen ab sofort alle Besucher von Patienten des Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch oder des St. Johannes-Hospitals in Varel einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Wer keinen dabei hat, kann für eine kurze Übergangszeit bei den Sicherheitskräften am Eingang einen bekommen.
Frank Germeroth, Geschäftsführer der Friesland Kliniken, hofft auf Verständnis: „Wir möchten unseren Patienten weiterhin ermöglichen, Besuch zu empfangen. Daher haben wir aufgrund der steigenden Infektionszahlen unsere Hygienevorschriften verschärft. Diese Vorsichtsmaßnahmen dienen allen, nicht nur Patienten und Mitarbeitern, sondern auch den Besuchern selbst.“

Darüber hinaus gilt weiterhin, dass Personen mit Erkältungssymptomen, mit Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall sowie nach einem Aufenthalt in einem Risikogebiet die Krankenhäuser nicht betreten dürfen. Der Zutritt erfolgt jeweils über den Haupteingang, wo eine Risikoeinschätzung durchgeführt wird. Jeder ist verpflichtet, sich an die vorgegebenen Hygieneregeln zu halten: Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen sowie Händedesinfektion vor Betreten und nach Verlassen des Krankenhauses und eines Patientenzimmers.
Gelesen 2725 mal Letzte Änderung am Dienstag, 06 Oktober 2020 09:05

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo. bis Do. von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!   Fr. von 9 – 12 Uhr!
Montag bis Donnerstag von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!
New item
Freitag von 9 – 12 Uhr!