Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 14 Mai 2021 11:58

Busfahren ist für Jugendliche jetzt gratis

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Kostenlos in Friesland unterwegs: Stine Johanna kann nun wie alle Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2001 bis 2009 mit dem Friesland-Jugendticket nachmittags den Bus nehmen um etwa Freunde in Zetel, Bockhorn oder Jever zu besuchen.   Kostenlos in Friesland unterwegs: Stine Johanna kann nun wie alle Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2001 bis 2009 mit dem Friesland-Jugendticket nachmittags den Bus nehmen um etwa Freunde in Zetel, Bockhorn oder Jever zu besuchen. Foto: Michael Tietz
ÖPNV im Landkreis Friesland: Vereinfachtes Tarifsystem und kostenloses Jugend-Freizeitticket

Friesland.
Busse und Bahnen insgesamt attraktiver zu machen ist erklärtes Ziel des Nahverkehrsplans im Landkreis Friesland, der Ende 2019 vom Kreistag beschlossen wurde und dessen Ziele bis 2024 Schritt für Schritt umgesetzt werden. Zwei davon sind zum 1. Mai erreicht: so hat es eine Tarifreform für ein einheitliches, transparentes und kundenfreundliches Tarifsystem gegeben, außerdem wurde das Friesland-Jugendticket eingeführt, mit dem alle Jugendlichen der Geburtsjahrgänge 2001 bis 2009 mit Wohnsitz im Landkreis Friesland in der Freizeit gratis Bus fahren können.

Die Hintergründe erläuterten kürzlich Landrat Sven Ambrosy und Stefanie Pflug, ÖPNV-Koordinatorin beim Kreis, in einem Online-Pressegespräch. Die bisherige Tarifstruktur umfasste demnach ein Wirrwarr von 62 Tarifzonen in den sieben Festlandgemeinden. Seit dem 1. Mai gilt nun: jede Gemeinde ist eine Tarifzone – so sind es insgesamt kreisweit nur noch sieben. Für 99,5 Prozent der Fahrgäste werde die Fahrt obendrein günstiger, betonte Pflug und nannte einige Beispiele.

Weniger Zonen, weniger Euros: Zwei Beispiele
Bislang kostete eine Busfahrt von Zetel zur IGS Schortens (sieben Zonen) 5,50 Euro; künftig sind es 3,30 Euro und nur noch drei Zonen. Für die Fahrt vom Vareler Bahnhof bis zum ZOB in Zetel (bisher sechs Zonen) waren 5 Euro fällig, nun sind es auch hier 3,30 Euro bei drei Zonen. „Es gilt: je weiter, desto günstiger“, sagte Ambrosy, der hinzufügte, dass Fahrgäste mit einem Bahnticket innerhalb einer Zone (Gemeinde) weiterfahren können. Das System schone Umwelt und Klima sowie den Geldbeutel der Menschen.

Von der Einführung des Friesland-Jugendtickets ist der Landrat besonders begeistert. „8.500 Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren können in der Freizeit kostenlos ÖPNV-Tickets nutzen. Das verschafft ihnen mehr Mobilität und entlastet die Eltern finanziell.“ Die Tickets gelten werktags ab 14 Uhr, an Wochenenden und in den Ferien ganztags.
Gültig ist die Karte auf allen Buslinien im Landkreis Friesland, auch wenn diese in die Landkreise Wittmund, Ammerland, Westerstede oder die Stadt Wilhelmshaven fahren. Die Tickets sind zum Teil bereits über die weiterführenden und berufsbildenden Schulen ausgegeben worden. Ältere aus der Zielgruppe, die nicht mehr zur Schule gehen, können sich direkt an den Landkreis wenden (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Das Jugendticket wird immer für ein Kalenderjahr und die entsprechenden Jahrgänge ausgestellt
Mit der Einführung habe man Corona-bedingt gewartet, merkte Sven Ambrosy im Weiteren an. Und er habe Verständnis für alle Eltern, die ihre Kinder trotz niedriger Inzidenzwerte in Friesland zurzeit nicht mit dem Bus fahren lassen wollten. Doch das Ticket verfalle ja nicht, meinte er und bescheinigte den Busunternehmen gute Hygienekonzepte. (tz/nc)

Info: Nahverkehrsplan Friesland
Einige Ziele des im Dezember beschlossenen Nahverkehrsplans 2019–2024 wurden bereits umgesetzt:
>> Vertaktung der Linien 121 (Schillig – WHV), 253 (Varel – Dangast), 219 (Jever – WHV) und 251 (Varel – WHV)
>> Kontinuierlicher barrierefreier Ausbau von Haltestellen (letzte Jahre: IGS Schortens, OBS Hohenkirchen, ZOB Sande), in diesem Jahr ZOB Jever
>> Einsatz von Niederflurfahrzeugen
>> Einführung der Echtzeitinformation (bei Unternehmen Bruns und Edzards bereits aktiv, weitere folgen im Laufe des Jahres)

noch in Planung:
>> Weitere Verbesserung der Hauptlinien, z.B. 111 (WHV – Sande – Wiesmoor), 212 (Jever – Hohenkirchen)
>> Fortsetzung barrierefreier Ausbau von Haltestellen (NWK Sanderbusch; Heidmühle, Bahnhof)
>> Einführung App, Handyticket, bargeldloses Zahlen im Bus etc.
>> Testbetriebe Elektrobus (voraussichtlich im Herbst)
Gelesen 360 mal Letzte Änderung am Freitag, 14 Mai 2021 12:12

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Unsere Geschäftsstelle bleibtaufgrund der neuenCorona-Bestimmungen ab dem16.12.2020 bis auf weiteresfür den Kundenverkehrgeschlossen.
Unsere Geschäftsstelle bleibt aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen ab dem 16.12.2020 bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
New item
Wir sind aber telefonisch und via E-Mail zu erreichen: 04451 – 911 910 (Kleinanzeigen, Vertriebsreklamationen), 04451 – 911 924 (Verwaltung, Leserreisen), 04451 – 911 911 (Redaktion), 04451 – 911 953 (gewerbliche Anzeigen)