Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Freitag, 25 Juni 2021 11:29

Schnell wird das Auto zum Tatort

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
„Stopp dem Diebstahl!“ Mit einem neuen Schild wird am Pendlerparkplatz beim Waldeingang Oldenburger Straße daran erinnert, keine Wertsachen im Fahrzeug zurückzulassen. Über die Kampagne informierten Kommissar Eugen Schnettler, Holger Boomhuis vom Ordnungsamt, Kommissariatsleiter Rainer Schönborn und Bürgermeister Gerd-Christian Wagner (v. links). „Stopp dem Diebstahl!“ Mit einem neuen Schild wird am Pendlerparkplatz beim Waldeingang Oldenburger Straße daran erinnert, keine Wertsachen im Fahrzeug zurückzulassen. Über die Kampagne informierten Kommissar Eugen Schnettler, Holger Boomhuis vom Ordnungsamt, Kommissariatsleiter Rainer Schönborn und Bürgermeister Gerd-Christian Wagner (v. links). Foto: Michael Tietz
Info-Kampagne von Polizei und Stadt: Keine Wertsachen im Fahrzeug lassen!

Varel.
Es dauert nur Sekunden: Die Scheibe wird eingeschlagen, ein Griff ins Innere und weg sind das teure Smartphone oder gleich die ganze Handtasche. Erst jüngst hatte es in Varel wieder solche Einbruchdiebstähle aus geparkten Fahrzeugen gegeben. „Die Täter machen durchaus gezielte Rundgänge, besonders gern auf abgelegenen Pendlerparkplätzen“, weiß Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariats Varel. Allzu offensichtlich hinterlassene Wertgegenstände würden zudem auch Gelegenheitsdiebe zum „Zugriff“ verleiten.
Vor diesem Hintergrund hat Schnettler zusammen mit dem Ordnungsamt Varel, vertreten durch Holger Boomhuis, jetzt einmal mehr eine Info-Kampagne „Stopp dem Diebstahl“ gestartet. Offenkundig gibt es immer noch zu viele Bürger, die das Risiko nicht ernst genug nehmen. „Ein kurzes Entfernen vom Auto reicht aus“, betont der Hauptkommissar. Vor Jahren wurden sogar vor einem Kindergarten Taschen aus den Autos geklaut, während die Eltern nur für einige Minuten ihre Kinder hineinbrachten.
Auf dem Pendlerparkplatz am Kaffeehauskreisel wurde nun ein Schild aufgestellt, dass die Spaziergänger beim Weg in den Wald noch einmal auf das Diebstahlrisiko hinweist. Zudem werden Infoflyer verteilt, auf denen über einige Aspekte zur Sicherheit von Fahrzeug und Inhalt aufgeklärt wird. So wird empfohlen, das Handschuhfach geöffnet zu lassen, um zu zeigen, dass sich darin nichts Wertvolles befindet.

Sowohl die Beamten der Vareler Polizei als auch die Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes werden verstärkt Parkplätze und abgestellte Fahrzeuge in den Blick nehmen. „Wir müssen die Menschen weiter sensibilisieren“, betont Eugen Schnettler, seit 2012 als Ansprechpartner für Sicherheit und Prävention in Varel tätig.
Der Leiter des Kommissariats Rainer Schönborn und auch Bürgermeister Gerd-Christian Wagner lobten mit Blick auf dieses Beispiel die erfolgreiche Sicherheits-Partnerschaft zwischen Stadt und Polizei in Varel. Ob bei Streifen in der Fußgängerzone oder bei Veranstaltungen, das Konzept habe sich bewährt. „Man kann sich in unserer Stadt sehr sicher fühlen“, betonte Bürgermeister Wagner. Rainer Schönborn wies darauf hin, dass die Zahl der Straftaten in den vergangenen Jahren im Schnitt deutlich zurückging. Das sei auch das Ergebnis einer engagierten Präventionsarbeit.
(25. Juni 2021)
Gelesen 388 mal Letzte Änderung am Freitag, 25 Juni 2021 11:43

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Unsere Geschäftsstelle bleibtaufgrund der neuenCorona-Bestimmungen ab dem16.12.2020 bis auf weiteresfür den Kundenverkehrgeschlossen.
Unsere Geschäftsstelle bleibt aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen ab dem 16.12.2020 bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen.
New item
Wir sind aber telefonisch und via E-Mail zu erreichen: 04451 – 911 910 (Kleinanzeigen, Vertriebsreklamationen), 04451 – 911 924 (Verwaltung, Leserreisen), 04451 – 911 911 (Redaktion), 04451 – 911 953 (gewerbliche Anzeigen)