Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Sonntag, 26 September 2021 17:52

Bundestagswahl: Ergebnisse aus dem Friebo-Land

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Bundestagswahl: Ergebnisse aus dem Friebo-Land Symboldbild Wahlen: pixaba.com

Wir betrachten Ergebnisse aus den Bundestagswahlkreisen 26 (Friesland/WHV/Wittmund) und 28 (Wesermarsch/Delmenhorst/Oldenburg-Land), außerdem schauen wir auf die Stichwahl eines Landrats im Kreis Wesermarsch.


18 Uhr:
Die Wahllokale sind geschlossen, nur in Berlin geht die Wahl wohl etwas länger, weil sich lange Schlangen vor Wahllokalen gebildet haben: Wer sich vor 18 Uhr angestellt hat, wird seine Stimme noch abgeben können.

Nach ersten Prognosen liegen bundesweit CDU und SPD dicht beieinander.

Während die ersten Ergebnisse aus der Region noch auf sich warten lassen, schauen wir noch einmal auf die Ergebnisse der vorherigen Wahl vom September 2017: Im Wahlkreis 26 hatte bei den Erststimmen vor fünf Jahren die SPD-Kandidatin Siemtje Möller die meisten Stimmen gewonnen (39,7%), CDU-Kandidat Hans-Werner Kammer kam auf 32,4%. Für die CDU ist diesmal Anne Janssen aus Wittmund Herausforderin von Siemtje Möller.

Im Wahlkreis 28 lag CDU-Kandidatin Astrid Grotelüschen mit 34,1% vor Susanne Mittag (SPD) mit 32,9%. Susanne Mittag hat erneut kandidiert, als Nachfolger von Astrid Grotelüschen ist der 25-jährige Philipp Albrecht aus Ganderkesee angetreten.

18:36 Uhr:
Es liegen erste Ergebnisse aus den Wahlkreisen vor, danach liegt im Wahlkreis 26 Siemtje Möller mit knapp 42 Prozent vor der CDU-Kandidatin Anne Janssen mit knapp 30 Prozent.
Im Wahlkreis 28 liegt demnach Philipp Albrecht mit knapp 40 Prozent vor Susanne Mittag mit rund 25 Prozent.

Bei der Landrats-Stichwahl in der Wesermarsch liegt Stephan Siefken deutlich vor Dr. Frank Ahlhorn, derzeit liegen 15 von 115 Ergebnissen vor.

18:55 Uhr:
Im Wahlkreis 28 Delmenhorst-Wesermarsch-Oldenburg-Land hat sich das Ergebnis verschoben: Nach 58 von 335 ausgezählten Bezirken liegt nun SPD-Kandidatin Susanne Mittag mit rund 33 Prozent vor Philipp Albrecht mit 28 Prozent.

19:15 Uhr:
Seit einer Stunde wird gezählt, in den Wahlkreises in der Region liegen die SPD-Kandidat*innen vorn:
In Friesland-Wilhelmshaven-Wittmund führt Siemtje Möller mit gut 45 Prozent vor Anne Janssen mit 24 Prozent (109 von 285 ausgezählt).
In Wesermarsch-Oldenburg-Land-Delmenhorst führt Susanne Mittag (35%) vor Philipp Albrecht (26%) (nach 141 von 335 ausgezählt).
In Ammerland-Oldenburg-Stadt liegt Dennis Rohde mit 41% vor Stephan Albani (22%) (124 von 313 ausgezählt).

20:45 Uhr:
Bundestagswahl in der Stadt Varel: Die Wahllokale sind alle ausgezählt, es stehen noch die Ergebnisse aus sechs von sieben Briefwahlbezirken aus. Diese werden bei der Wahlkreisleitung in Wilhelmshaven gezählt.
Nach derzeitigem Ergebnis liegt bei den Erststimmen die SPD-Kandidatin Siemtje Möller mit 50,9 Prozent deutlich vorn, gefolgt von Anne Janssen (CDU) mit 17,07 Prozent, Sina Beckmman (Grüne) mit 11,36 Prozent und Hendrik Theemann (FDP) mit 7,29 Prozent.
Mehr als drehen im Vergleich zur letzten Bundestagswahl konnte die SPD auch das Ergebnis bei den Zweitstimmen: Die Sozialdemokraten kommmen demnach auf 39,85 Prozent (ein Plus von fast 9,8 Punkten), während die CDU Stimmen verloren hat und sich nunmehr mit Platz 2 und einem Anteil von knapp 17,9 Prozent begnügen muss, ein Verlust von fast 13 Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl 2017.
Die Grünen gewinnen etwa 5,8 Prozentpunkt und kommen auf gut 15 Prozent, die FDP legt minmal zu und erreicht nun 11,1 Prozent. Die AfD verliert leicht (7,11%), die Linke verliert deutlich (nun bei 3,3%).

21:15 Uhr:
Bei der Landrats-Stichwahl im Kreis Wesermarsch stehen nur noch die Ergebnisse aus Nordenham aus. Es sieht nach einem Wahlsieg für Stephan Siefken aus, er liegt mit 56,4 Prozent vor SPD-Kandidat Dr. Frank Ahlhorn mit 43,6 Prozent. Siefken liegt mit Ausnahme von Lemwerder in allen Wesermarsch-Gemeinden vorn, am deutlichsten in Jade mit 61,2 Prozent. In Lemwerder holte Ahlhorn gut 54 Prozent, ganz knapp wurde es in Berne mit 50,7 zu 49,3 Prozent für Siefken, eine Differenz von 52 Stimmen.
Gelesen 986 mal Letzte Änderung am Sonntag, 26 September 2021 21:12

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo – Do: 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 UhrFr: 9.00 – 12.00 Uhr
Mo – Do: 9.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr I Fr: 9.00 – 12.00 Uhr
New item