Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Dienstag, 22 März 2022 11:14

Umfrage: Wie kann Radfahren attraktiver werden?

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Das Fahrradfahren sicher, komfortabel und attraktiv zu machen ist erklärtes Ziel sowohl der Stadt Varel als auch des Landkreises. Das Fahrradfahren sicher, komfortabel und attraktiv zu machen ist erklärtes Ziel sowohl der Stadt Varel als auch des Landkreises. Bild: M. Tietz
Fahrradkonzept des Landkreises: Bürgerumfrage online bis Ende März

Friesland.
Was soll getan werden, um den Fahrradverkehr in Friesland attraktiver zu machen? Wie, wann, wie oft und wie weit fahren die Menschen im Kreisgebiet überhaupt mit dem Rad? Auf diese und weitere Fragen rund um den Radverkehr möchte der Landkreis nun Antworten von möglichst vielen Bürgern des Kreises bekommen – es wurde eine Umfrage gestartet, deren Ergebnisse in ein Zukunftskonzept für die Radverkehrsstruktur einfließen sollen.
Mit einem integrierten Fahrradkonzept soll das Radwegenetz noch weiter ausgebaut und auf zukünftige Bedarfe ausgerichtet werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Beteiligung verschiedener Akteure, wie den Bürgerinnen und Bürgern, den politischen Entscheidungsträgern von Landkreis, Städten und Gemeinden sowie den benachbarten Kommunen. Mit der Bürgerbeteiligung und der Umfrage „Wie fährt Friesland Fahrrad?“ startet jetzt die Umsetzung des Fahrradkonzeptes.
Nach einem Antrag der Gruppe SPD-Grüne-FDP hatte der Kreistag im Dezember ein solches integriertes Fahrradkonzept für den Landkreis Friesland beschlossen. In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro SVK Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen aus Aachen erfolgte zunächst eine Grundlagenermittlung und Bestandsaufnahme.

Bürgerumfrage startet – jetzt mitmachen!
Um ein Meinungsbild, Ideen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger zu erhalten, startet jetzt als erstes Projekt eine Bürgerumfrage.
Die zentrale Frage hier ist: Wie fährt man heute Rad im Landkreis Friesland? Bürgerinnen und Bürger können ihre persönliche Einschätzung zur allgemeinen Zufriedenheit, zur Sicherheit und zum Komfort beim Radfahren im Landkreis Friesland abgeben. Zudem gibt es Fragen zur Infrastruktur, dem Stellenwert des Radverkehrs sowie der Vernetzung mit dem öffentlichen Verkehr. Ob man täglich, nie oder selten mit dem Fahrrad fährt – alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen und so den zukünftigen Radverkehr in Friesland mitzugestalten.

Die Ergebnisse werden im Mai veröffentlicht und gehen in den weiteren Prozess zur Erstellung des Fahrradkonzeptes ein.
Die Umfrage dauert etwa 5 bis 10 Minuten und erfolgt anonym. Die Bürgerumfrage ist bis zum 31. März online verfügbar unter www.friesland.de/fahrradkonzept und als Fragebogen in den Rathäusern der Städte und Gemeinden erhältlich.

Die weiteren Schritte
Neben der Bürgerumfrage wird es zudem unter anderem Workshops geben, überregionale Fahrradrouten werden definiert und Standards erarbeitet. Geplant ist, dass im Sommer 2022 ein umfassendes Fahrradkonzept mit Maßnahmen und einer Priorisierung für deren Umsetzung vorgestellt wird. „Die Fahrrad-Infrastruktur ist uns in Friesland traditionell sehr wichtig“, sagt Landrat Sven Ambrosy, an über 70 Prozent der friesischen Kreisstraßen und somit auf 119 Kilometern werde Radfahrenden bereits ein Wegeangebot abseits der Fahrbahn gemacht. „Das werden wir weiter verbessern, Netzlücken schließen und mehr Komfort bieten, unter anderem durch gute Verknüpfungen mit anderen Verkehrsträgern“, so Ambrosy. Weitere Schwerpunkte des Konzeptes sind die Sicherheit für Radfahrende, die Verbesserung von Routen und weitere Serviceangebote wie Abstellmöglichkeiten.
Gelesen 786 mal

Online lesen...

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo.-Do. 9-13 Uhr
Mo.-Do. 9-13 Uhr & 14-17 Uhr I Fr. 9-12 Uhr
14-17 Uhr
Fr. 9-12 Uhr

Anzeigen- & Redaktionschluss:

Di. 17 Uhr
Dienstag: 17 Uhr