Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Montag, 09 Mai 2022 12:06

Dangaster Boote sind wieder im Wasser

geschrieben von Michael Tietz
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Per Autokran wurden etwa 25 Boote ins Wasser gehoben, die kleineren können direkt zu Wasser gelassen werden. Per Autokran wurden etwa 25 Boote ins Wasser gehoben, die kleineren können direkt zu Wasser gelassen werden. Fotos: Gerhard Mandel
Einkranen beim Jade-Yachtclub - 80 Liegeplätze nahezu ausgebucht

Dangast.
Endlich wieder Wasser unter dem Kiel haben seit Samstag die Boote der Yachtclub-Mitglieder aus Dangast: Bei sonnigem Wetter wurden etwa zwei Dutzend Boote mit einem Autokran vom Trailer ins Wasser gehoben worden und konnten dann ihre angestammten Plätze an den Schwimmstegen im Westteil des Dangaster Hafens einnehmen.
Das Einkranen der größeren Boote verlief reibungslos, nachdem die Clubmitglieder die Aktion bereits am Freitag vorbereitet hatten. So standen die Boote in der erforderlichen Reihenfolge - die großen Boote mit mehr Tiefgang sind bei auflaufend Wasser zuerst an der Reihe - oberhalb des Hafens bereit, als der Autokran am Samstag anrollte.


Mit viel Fingerspitzengefühl hob der Kranführer die Boote mühelos über die Dalben hinweg ins Wasser. Die kleineren und nicht so schweren Boote kamen auf dem Wasserweg hinzu, so dass der Dangaster Hafen jetzt wieder das gewohnte bunte Bild mit vielen Sportbooten bietet.
Die knapp 80 Liegeplätze sind durch Vereinsmitglieder weitestgehend ausgebucht, auch Gäste können aber nach Voranmeldung zeitlich begrenzt anlegen. Der Yachtclub-Vorsitzende Lars Diepenbrock sieht das mit einem lachenden und einen weinenden Auge: "Natürlich freuen wir uns über die gute Nachfrage, aber die Kapazitätsgrenze ist erreicht". In der neuen Saison werde man die Jugendarbeit weiter in den Fokus nehmen, den Segelsport als umweltgerechtes Hobby gelte es weiter zu stärken. Diepenbrock hofft zudem auf unfallfreie Sommer-Monate und die stets gesunde Rückkehr von Touren in Ostsee, auf die ostfriesischen Inseln und in andere Reviere.
Knapp fünf Monate währt die Wassersport-Saison für die Bootseigner, am 24. September müssen die Boote wieder an Land geholt werden, zwei Wochen später werden die Stege "ausgeschwommen". Bis Mitte Oktober muss Sturmflutsicherheit gegeben sein, dann darf sich seeseitig nichts mehr im Wasser befinden, was Schäden am Deich oder anderen Küstenschutzbauten verursachen kann.


Bereits am Vortag waren die Boote in bestimmter Reihenfolge aufgestellt worden, damit das Einheben zügig vonstatten gehen konnte.

Gelesen 775 mal Letzte Änderung am Montag, 09 Mai 2022 12:20

Online lesen...

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Schloßstraße 7
Schloßstraße 7
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo - Do: 9 - 13 Uhr
Mo - Do: 9.00 -13.00 Uhr I Di + Do: 14.00 - 17.00 Uhr I Fr: 9.00 - 12.00 Uhr
Di + Do: 14 - 17 Uhr
Fr: 9 - 12 Uhr

Anzeigen- & Redaktionschluss:

Di. 17 Uhr
Dienstag: 17 Uhr